Logo
0
EN DE

VERSAND

VERSANDKOSTEN

 

Der Versand der Artikel liegt in der Zuständigkeit und Verantwortung des Verkäufers.

 

Für einen reibungslosen Ablauf des Versands werden nach Kaufabschluss die Kontaktdaten des Käufers an den Verkäufer weitergeleitet.

 

Der Verkäufer ist zur Angabe verbrauchergerechten und wettbewerbsfähigen Versandkosten und der EInhaltung dieser verpflichtet.

 

Neben einem Artikelversand kann der Verkäufer auch die Option zur Abholung angeben. Hierbei verständigen sich der Verkäufer und Käufer

nach dem Kaufabschluss auf einen Tag der Abholung. Die Austausch der Kontaktdaten zwischen Verkäufer und Käufer zur Abholung erfolgt indes über Originals Only.

 

Für die Angabe der korrekten Kontaktdaten sind die Benutzer von Originals Only verantwortlich.

 

ANGABEN VON VERSAND- & LIEFERDATEN

 

Das vom Verkäufer angegebene Lieferdatum, das in den Angeboten angezeigt wird, richtet sich nach der Dauer, die für das Verpacken,

den Versand benötigt wird (Bearbeitungszeit), und den Versandservice, den der Verkäufer zum Versenden der Artikel verwendet.

 

Weiter ist eine Angabe hinsichtlich des aktuellen Verkauf- & Versandstatus seitens des Verkäufers inklusive der Angabe von Versanddatum und Sendungsverfolgungsnummer verpflichtend.

Auch der Käufer verpflichtet sich der Pflege des Versandstatus bei Erhalt des erworbenen Artikels.

 

RETOUREN

 

RETOURENBEDINGUNGEN FESTLEGEN

 

Wenn ein Käufer eine Retourenanfrage stellt, hängen die Antwortmöglichkeiten vom Grund für die Rückgabe und von Ihren Rücknahmebedingungen ab.

Bei falschen, fehlerhaften oder beschädigten Artikeln muss die Rückgabe akzeptiert werden.

 

Beim Erstellen eines Angebots sollten die Rücknahmebedingungen hinzugefügt und angegeben werden,

ob Rückgaben über die gesetzlichen Pflichten hinaus akzeptiert werden.

 

ABWICKLUNG VON RETOURENANFRAGEN

 

Als Originals Only-Verkäufer ist es wichtig in den Verkaufsinformationen anzugeben, ob und unter welchen Bedingungen die Rückgabe von Artikeln akzeptiert werden.


Darüber hinaus können Verkäufer angeben, wer die Rücksendekosten trägt oder dass Rückgaben lediglich innerhalb eines bestimmten

Zeitraums nach einem Verkauf akzeptiert werden. Aus den Angeboten muss klar hervorgehen, ob Rückgaben akzeptiert werden und welche Rücknahmebedingungen gelten.

 

Hinweis: Gewerbliche Verkäufer sind gesetzlich verpflichtet ein Widerrufsrecht anzubieten und Rückgaben zu akzeptieren.

 

GRUNDSÄTZLICH GILT FÜR PRIVATE UND GEWERBLICHE VERKÄUFER:

 

Trifft ein Artikel fehlerhaft oder beschädigt beim Käufer ein oder hat der Käufer einen falschen Artikel erhalten, hat er das Recht, den Artikel zurückzugeben.

Gewerbliche Verkäufer sind darüber hinaus verpflichtet, auch Rückgaben von privaten Käufern ohne Angabe eines Grundes

innerhalb der gesetzlichen Widerrufsfrist von 14 Tagen zu akzeptieren.

 

Wenn eine Rückgabeanfrage seitens des Käufers an den Verkäufer gestellt wird, erhält der Verkäufer diesbezüglich eine E-Mail.

Der Verkäufer hat drei Werktage Zeit, diese zu akzeptieren oder dem Käufer eine andere Lösung anzubieten.

Nach drei Werktagen hat der Käufer die Möglichkeit, Originals Only einzuschalten und um Hilfe zu bitten.

 

Diese Möglichkeit besteht bis maximal 21 Werktage, nachdem die Anfrage an den Verkäufer gesendet wurde.

Wird die Rückgabe akzeptiert, so wartet der Verkäufer bitte auf die Rücksendung. Sobald der Verkäufer den Artikel zurückerhalten hat,

hat der Verkäufer zwei Werktage Zeit, dem Käufer den Kaufbetrag zurück zu erstatten.

 

TIPP

 

Wenn Sie einen Artikel einstellen, ist es wichtig, Ihre Rücksendeadresse anzugeben. Wenn Sie das nicht tun und der Käufer eine

Rücksendung anfragt, wird der Artikel standardmäßig an Ihre Registrierungsadresse zurückgeschickt.